Geschichte

Zu uns

Der Reutlinger Liederkranz war in seinem Ursprung ein reiner Männerchor. Es hat sich zwar parallel ein Frauenchor aufgebaut, dieser wurde aber erst in den 50er Jahren offiziell integriert. Zu dieser Zeit war der Männerchor ca. 80 Mann stark und der Frauenchor zählte ca. 60 aktiv Beteiligte.

Der Wandel der Zeit verursachte einen Stillstand der aktiven Zunahme, so dass bis heute eine stark rückläufige Tendenz zu verzeichnen ist. Hierfür gab es zwei hauptsächliche Ursachen. Zum einen sind die Freizeitgestaltungsangebote vielfältiger und in andere Interessenbereiche umgeschlagen. Parallel dazu ist die Gesangsliteratur von der ursprünglich traditionellen in die Moderne übergegangen, hauptsächlich: Pop, Rock, Gospel und vieles mehr. Aus diesem Grund hat der Reutlinger Liederkranz zunächst in den 90er Jahren einen Nachwuchschor, die »VOICES« aufgebaut, der sich 2010 verselbständigte.

Der Beschluss sich mit dem Thema Aufbau zu befassen wurde mit der Aktion »Nachwuchsförderung« eingeleitet und entsprechende Aktivitäten gestartet. So wurde die Lücke durch die Gründung des jungen Chores »Chooorisma« bereits 2011 wieder geschlossen. Auch hier bestätigte sich die Entscheidung seit der Gründung überwiegend moderne, junge Literatur zu singen.

Daran anschließend hat der Reutlinger Liederkranz 2012 zunächst den Kinderauswahlchor »Chooories« übernommen, die ebenso modernes Liedgut, teilweise auch klassische Musik, vortragen. In 2013 wurde der junge Auswahlchor »d’aChor« aufgenommen, der klassische Musik hervorragend beherrscht, aber insgesamt die ganze Palette der Chorliteratur im Repertoire hat. Zuletzt wurde der Jugendauswahlchor »Chooorizon« gegründet, der sich überwiegend moderner Musik widmet.

In der weiteren Zukunft des Reutlinger Liederkranzes wird insbesondere der Aufbau eines Männer- und Frauenchores und die Nachwuchsförderung vorangetrieben. 

Bei aller Freude am Singen kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz und wird bei vielen Anlässen regelmäßig gepflegt.

Sie sind herzlichst dazu eingeladen!

Grundsteinlegung

Im Gasthaus zum “Ochsen”, dem heutigen Sitz der Kreissparkasse Reutlingen, fand Ende September 1827 die Vereinsgründung statt. Die 37 Gründungsmitglieder, 9 aktive und 28 fördernde, beschlossen die Gründung mit einer Satzung über 11 Paragraphen, die bereits 1 Jahr später auf 24 revidiert wurde. Mit dem Erlass des Königs von Württemberg vom 13. Juli 1898 erhielt der “Reutlinger Liederkranz” die Rechte einer juristischen Person verliehen. Am 16. Dezember 1954 wurde beschlossen die Rechtspersönlichkeit in einen eingetragenen Verein umzuwandeln, wobei gleichzeitig eine neue Satzung erstellt wurde.